Nach Quismy des Vaux’s Karriereende geht es vors Gericht

Während des CSIO St. Gallen wurde Kevin Stauts Quismy des Vaux *HDC in der Nacht durch eine Attacke eines Hengstes so verletzt, dass sie nun nicht mehr in den Sport zurückkehren wird. Haras de Coudrettes, die Besitzer, haben bei Facebook ihr Bedauern darüber mitgeteilt und gleichzeitig angekündigt, dass der Fall nun für das Gericht in Frankreich gehen wird. Es konnte keine Einigung mit den Besitzern und dem Reiter des Hengstes über den entstandenen Schaden bislang getroffen werden. Die elfjährige Dollar de la Pierre-Tochter, die mit Staut viele Siege feiern konnte, wird nun in der Normandie ihr Weideleben genießen dürfen.