Morgan Barbancon & Painted Black

Morgan Barbançon wieder zurück in der Heimat

Die spanische-französische Dressurreiterin Morgan Barbançon wird künftig wieder in ihrer Heimat in der Schweiz leben. Acht Jahre war Barbançon in Holland stationiert, trainierte dort zunächst mit Anky van Grunsven, später mit Andreas Helgstrand, Ton de Ridder und Alex van Silfhout. Jetzt wird die 26-Jährige wieder mehr Zeit mit ihrer Familie verbringen und hat Geschäftspläne, wie sie Eurodressage erzählte. Die Spanierin, die 2012 in London mit Painted Black bei den Olympischen Spielen am Start war, möchte im französischsprachigen Teil der Schweiz die Dressur voranbringen.

Weil der Weg zu ihrem bisherigen Trainer Alex van Silfhout zu weit ist, wird Barbançon ihr Training mit Dorothee Schneider intensivieren. Auch ihre Schwester Alexandra trainiert bereits mit der deutschen Championatsreiterin.

Foto: Karl-Heinz Frieler