Matthias Alexander Rath & Totilas

Mit über 80 Prozent im Special sichert sich Rath EM-Ticket

Das Team für die EM in Aachen wurde heute in Hagen benannt: Kristina Bröring-Sprehe, Matthias Rath, Isabell Werth und Jessica von Bredow-Werndl werden in der Soers auf Mission Titelverteidigung gehen. Reservereiterin ist Anabel Balkenhol mit Dablino FRH. Fabienne Lütkemeier mit D’Agostino, Hubertus Schmidt mit Imperio und Sanneke Rothenberger mit Deveraux OLD stehen auf der Longlist. Bundestrainerin Monica Theodorescu blickte positiv auf die Turniertage zurück: “Ich war mit den Leistungen unserer Reiter beim CDIO hoch zufrieden. Wir haben zwei Mannschaftsmitglieder, die über 80 Prozent gehen, wobei Kristina Sprehe da im Moment sicherlich etwas vorne liegt.”

Wie bei jedem Auftritt des Paars: Alle wollen Totilas sehen

Alle wollen Totilas sehen

Im Grand Prix Special ritt Matthias Alexander Rath mit dem Rapphengst auf 80,039 Prozent. Trotz Fehler in der Prüfung war der Kronberger zufrieden: “Toto war heute gut auf Zug und gerade die Piaffen und Passagen waren für mich besser als noch im Grand Prix. Dafür hatten wir einige teure, aber unnötige Fehler, wie die Grußaufstellung und die erste Pirouette. Aber wir haben ja jetzt ein wenig Zeit, daran zu arbeiten.” Auf Platz zwei mit 76,353 Prozent kam Anabel Balkenhol mit Dablino FRH. Fabienne Lütkemeier und D’Agostino wurden Dritte (75,549 Prozent).

Kristina Bröring-Sprehe & Desperados

Kristina Bröring-Sprehe & Desperados

Die Grand Prix Kür ging erwartungsgemäß – und mit einer Top-Punktzahl – an Kristina Bröring-Sprehe mit Desperados FRH. 87,575 Prozent kamen für ihre Vorstellung zusammen. Isabell Werth und Don Johnson FRH wurden Zweite mit 82,775 Prozent, Jessica von Bredow-Werndl und Unee BB kamen auf Position drei mit 82,450 Prozent.

Ullrich Kasselmann als Gastgeber des Hagener CDIO zog ein positives Fazit: “Wir haben hier außergewöhnlichen Sport gesehen und obwohl es die dritte pferdesportliche Großveranstaltung innerhalb weniger Wochen war, durften wir uns über ein fachkundiges Publikum freuen, das die Reiter toll unterstützt hat.”

Fotos: Karl-Heinz Frieler