Laura Tomlinson & Rosalie B

Mit Kraft und Athletik zum Sieg in Oldenburg: Laura Tomlinson und Rosalie

Mit einem strahlenden Lächeln konnte Laura Tomlinson aus Oldenburg zurück nach Großbritannien fahren. Mit der zehnjährigen Westfalen Stute Rosalie B siegte sie im Special mit 75,882 Prozent vor der Schwedin Michelle Hagmann mit der Hochadel-Tochter Happiness, die auf 74,569 Prozent kam. Dritte wurde die Deutsche Carola Koppelmann mit Deveraux B (72,490 Prozent).

Die Siegerin freute sich: “Es war ja praktisch der erste Test seit Juli. Sie war bei mir, sie hat sich wohl gefühlt in der Arena und ich habe gemerkt, dass sie an Kraft und Athletik so zugelegt hat, dass wir die Aufgabe fehlerfrei zu Ende reiten können.” In dieser Woche wurde bekannt, dass die britische Dressurreiterin ihr zweites Kind erwartet. Sie wird noch in London das Weltcup-Turnier reiten und dann eine Babypause machen. Zuhause allerdings will sie so lange wie möglich auf dem Pferd sitzen.

Foto: sportfotos-lafrentz.de