Holger Hetzel, Denis Nielsen, Jörg Oppermann

Mit 25 Jahren schon Deutscher Meister: Denis Nielsen

In den vergangenen Wochen und Monaten war Denis Nielsen, Bereiter beim Gestüt Sprehe, immer besser unterwegs. Kein Wunder, dass ihn Bundestrainer Otto Becker für das Weltfest des Pferdesports in Aachen vor wenigen Wochen nominierte. Nun ist dem 25-Jährigen eine echte Sensation gelungen: Er ist neuer Deutscher Meister. Mit dem neunjährigen Hengst Cashmoaker hatte er in vier Runden nur einen Abwurf, ging dann ins Stechen – und war hier der Schnellste bei fehlerfreiem Ritt. Mit im Stechen: Holger Hetzel mit Legioner, der Silber gewann, und Jörg Oppermann mit Che Guevara, der sich über Bronze freuen durfte.

Schon im vergangenen Jahr war Nielsen in Balve am Start, damals aber “nur” im U25 Springpokal. Klar, dass der Deutsche Meister völlig aus dem Häuschen war: “Ich habe ganz viel Tjark Nagel zu verdanken. Er ist nicht nur mein Trainer, sondern auch ein guter Freund.” Seinem Hengst bescheinigte er unglaublich viel Ehrgeizt: “Wenn ich die Zügel vorlasse, dann ist er auch ein sehr, sehr schnelles Pferd.” Nun erstmal soll der Schimmelhengst v. Calido I vier Wochen Pause bekommen – und dann hofft Nielsen, beim Nationenpreisturnier in Mannheim dabei zu sein, zumindest in den Rahmenprüfungen.

Foto: Karl-Heinz Frieler