Mit 18 Jahren in den Ruhestand: Vivant vd Heffinck

Über viele Jahre und unter mehreren Reitern war er ein zuverlässiger Kamerad im Springparcours und geht nun in seinen wohlverdienten Ruhestand: der 18-jährige Vivant vd Heffinck. Zuletzt war der Fuego du Prelet-Sohn mit dem Ukrainer Cassio Rivetti erfolgreich unterwegs. Ein achter Platz bei der WM 2014 in der Einzelwertung steht auf der Erfolgsbilanz der beiden, ebenso die Nationenpreissiege in Al Ain, Drammen und Linz.

Im internationalen Sport aufmerksam wurde man auf den Hengst unter dem Australier Chris Chugg, der mit ihm bei der WM in Kentucky am Start war (Platz 21). Beim Weltcup-Finale 2010 in Genf wurden sie Siebte. Dann wurde Vivant an Alexander Onischenko verkauft, der ihn zunächst Katharina Offel zur Verfügung stellte. Mit ihr gehörte er zum Olympia-Team in London. Das Paar hatte in Aachen die Sichtung zu den Olympischen Spielen damals gewonnen.

Quelle: studforlife.com