Hans Peter Minderhoud & Glock's Johnson TN

Minderhoud und Glock’s Johnson dominieren auch den Special

Nachdem der niederländische Dressurreiter Hans Peter Minderhoud bereits den Grand Prix in der Vier-Sterne-Tour eindeutig für sich entscheiden konnte, zeigte er mit Glock’s Johnson TN auch im Grand Prix Special seine Klasse. 76,765 Prozent waren erneut ein deutlicher Sieg. Platz zwei holte Lorraine van den Brink (NED) mit Orlandus (70,314 Prozent), Dritter wurde Thamar Zweistra (NED) mit Hexagon’s Zodine (69,745 Prozent).

Später sagte der Sieger: “Wegen des Windes und der damit verbundenen Geräusche war Glock’s Johnson TN anfangs ein wenig nervös. Er ist einmal kurz erschrocken, aber Gott sei Dank bin ich ja oben geblieben und es ist dann gleich wieder gut weitergegangen.”

Foto: Arnd Bronkhorst (www.ghpc.at)