Millionenpferd Bluetooth mit Ingrid Klimke unterwegs

Die deutsche Vielseitigkeitsreiterin und amtierende Europameisterin, die auch regelmäßig mit guten Dressurpferden unterwegs ist, hat einen neuen vielversprechenden Kandidaten im Stall: den achtjährigen Bluetooth v. Bordeaux/Riccione. Der Oldenburger Wallach aus der Zucht von Paul Schockemöhle ist mit Klimke in Wiesbaden im Prix St. Georges zu sehen. Er wurde einst über die PSI Auktion an die Russin Elena Knyaginicheva für eine Million Euro verkauft. Mit Eva Möller wurde Bluetooth Siebter im Bundeschampionat in Warendorf und 2016 war er Finalist bei der WM in Ermelo mit Steffen Frahm. Im vergangenen Jahr wurde er von Insa Hansen geritten, die ihn zu S-Erfolgen ritt und Anfang des Jahres in ersten Prix St. Georges und Inter I vorstellte.

Beim ersten gemeinsamen Auftritt wurden die beiden im Prix St. Georges in Wiesbaden mit 72,079 Prozent Zweite.