Meilenweit vorne in Compiègne: Patrik Kittel und Deja

Quasi konkurrenzlos ritt der Schwede Patrik Kittel im Grand Prix beim 4*-CDI in Compiègne mit Deja: Mit 77,500 Prozent holte er sich den glasklaren Sieg vor seiner Schülerin Briana Burgess (AUS) mit La Scala, die auf 70,980 Prozent kamen. Knapp dahinter auf Rang drei landete die Schweizerin Anna-Mengia Aerne mit Raffaelo Va Bene (70,920 Prozent).