Maurice Tebbel lässt Vorsicht walten: Substanz in Wassertrog gefunden

So hat sich der junge deutsche Springreiter Maurice Tebbel sein Wochenende beim Weltcup-Turnier in Lyon nicht vorgestellt: Er fand in dem Wasserbehälter von Chacco’s Son, seinem Spitzenpferd, eine Substanz. Geschockt über diesen Fund zog er sicherheitshalber vor dem Großen Preis seinen Start zurück. Eine Probe wurde ins Labor nach Hamburg geschickt.

Quelle: grandprix-replay.com