Martin Fuchs & Clooney

Martin Fuchs und Clooney gewinnen ihren ersten Grand Prix in Wellington

Zum ersten Mal überhaupt ist der Schweizer Martin Fuchs beim Winter Equestrian Festival in Wellingotn. Nun konnte er seinen ersten Fünf-Sterne-Grand-Prix-Sieg dort feiern – und das mit seinem Ausnahmepferd Clooney.

Ingesamt neun Paare waren doppelnull in dem Großen Preis, die beste Zeit lieferte Fuchs. Mit Clooney hatte er zum Jahresauftakt bereits das Weltcup-Springen in Basel gewonnen und nun setzte er draußen an der Küste Floridas seine Erfolgsstory fort. “Ich wusste, dass ich eine gute Wendung von eins auf zwei nehmen kann, dass ich alles Risiko auf die Zweifache gehe und dann seinen großen Galopp nutze”, so der Sieger. “Ich bin sehr glücklich mit diesem Sieg. Ehrlich gesagt war ich aber ziemlich sicher, dass Kent Farrington schneller sein würde, weil wir alle wissen, dass er einer der schnellsten Reiter hier ist. Deswegen bin ich sehr glücklich, dass er mich mal nicht geschlagen hat und er dem kleinen Schweizer Jungen eine Chance gegeben hat, hier in Amerika zu gewinnen.”

Kent Farrington wurde dann mit der Belgischen Warmblutstute Gazelle Zweiter, der Ire Richie Moloney mit Rocksy Music c. ARS Vivendi Dritter.

Foto: Sportfot