Markus Brinkmann in deutschen B-Kader aufgenommen

Nachträglich in den deutschen B-Kader Springen wurde nun Markus Brinkmann berufen. Der 36-jährige Reiter aus Herford und der Holsteiner Wallach Pikeur Dylon springen von Erfolg zu Erfolg und streben das Weltcup-Finale in Omaha an. Brinkmann ist einer der wenigen Springreiter im großen Sport, der kein Profi ist – hauptberuflich geht er der Geschäftsführerposition im familieneigenen Bekleidungsunternehmen Bugatti nach, zu der auch die Reitsportmarke Pikeur gehört. Mit dem zehnjährigen Wallach Dylon v. Diamant de Semilly/Carry war Brinkmann bei seiner Fünf-Sterne-Premiere in Stuttgart Zehnte, in Leipzig und Bordeaux jeweils auf Rang fünf. 31 Weltcup-Punkte hat der Herforder auf seinem Konto, liegt auf Rang 23. Er müsste auf der Schlussetappe in Göteborg noch Punkte sammeln, um unter die besten 18 zu kommen.