Mario Deslauriers & Bardolina

Mario Deslauriers von FEI freigesprochen

Im vergangenen Oktober beim Nationenpreisfinale in Barcelona wurde bei Bardolina, einer Holsteiner Stute des kanadischen Springreiters Mario Deslauriers die verbotene Substanz O-Desmethylvenlafaxine gefunden. Der Reiter wurde daraufhin von der FEI vorläufig gesperrt. Nun konnte der Fund der Substanz aufgeklärt werden: Das Antidepressivum kam in das Pferd, weil der Pfleger des Pferdes in die Pferdebox uriniert hatte und dieser schon länger ein Antidepressivum zu sich nahm. Deslauriers selbst wusste davon nichts. Fünf Jahre gehört der Pfleger zum Team des Kanadiers. Er gab an, der Weg zu den Toiletten in Barcelona sei zu weit gewesen und in die Boxen zu urinieren, sei eine gewöhnliche Praxis der meisten Reiter, Pfleger und Trainer.

Die FEI sprach Mario Deslauriers daher von der Sperre und Strafen frei – da er von dem Vorfall nicht wissen konnte. Die Disqualifikation des Pferdes bleibt jedoch bestehen.

Quelle: grandprix-replay.com