Helen Langehanenberg & Suppenkasper

Mannheim: Der Tag der Helen Langehanenberg

Den Grand Prix konnte Helen Langehanenberg bei ihrem internationalen Debüt mit Dampsey für sich entscheiden. Am Nachmittag siegte sie dann auch noch in der Einlaufprüfung zum Nürnberger Burg-Pokal mit dem achtjährigen KWPN Wallach Suppenkasper. Doch damit nicht genug: Mit der Holsteiner Stute Annabelle wurde sie zudem Zweite. Für den Siegesritt gab es 72,878 Prozent, mit der Conteur-Tochter 72,512 Prozent – wobei auch sie von zwei Richtern auf dem ersten Platz gesehen wurde. Dritte wurde die Luxemburgerin Kristine Möller mit Excalibur, einer neunjährigen Ehrentanz I-Tochter (69,707 Prozent).

Foto: Karl-Heinz Frieler