Lars Nieberg

Lars Nieberg zieht sich langsam zurück

Der Mannschaftsolympiasieger, Welt- und Europameister Lars Nieberg hat bekannt gegeben, dass er sich langsam aus dem Turniersport zurückziehen wird. Nach dem Verkauf von Foster, seinem Top-Pferd, wird er kein weiteres Grand Prix-Pferd mehr aufbauen, sagt er. Dazu fehle ihm die Motivation. Allerdings wird der 55-Jährige weiterhin zu Ausbildungszwecken junge Pferde mal auf Turnieren reiten. In der Zwischenzeit trainiert Nieberg nicht nur seine Söhne Gerrit und Max, sondern auch weitere Reitschüler und Bereiter auf dem Gut Berl in Sendenhorst, wo etwa 100 Pferde ihr Zuhause haben.

Quelle: Reiterrevue

Foto: Lafrentz