Lars Bak Andersen & Carrasco

Lars Bak Andersen siegt auf dem Pferd seiner Schülerin

Der Däne Lars Bak Andersen hatte in Donaueschingen gut Lachen nach seinem Sieg im Championat: Zum einen freute er sich darüber, endlich mal seinen langjährigen Rivalen Gert-Jan Bruggink (NED) hinter sich gelassen zu haben, zum anderen reitet er den zehnjährigen Caretino-Nachkommen Carrasco erst seit sechs Wochen. Seine Schülerin nämlich hat das Pferd erworben, sich aber ein Bein gebrochen – und so übernahm Andersen kurzfristig, um den Wallach fit zu halten. Und das klappt offensichtlich ganz hervorragend. “Er war unglaublich in Schuss”, strahlte der Däne. Platz zwei ging an den schnellen Niederländer Gert-Jan Bruggink mit dem erst achtjährigen Schimmel Casparo. “Er ist zum ersten Mal in der großen Tour am Start”, so Bruggink. “Ich dachte, dass ich das zum Ende der Outdoor-Saison mal versuchen kann.”

Platz drei ging an die Tschechin Anna Kellnerova mit dem neunjährigen KWPn Hengst Classic v. Armitage, der ebenso eine Premiere hatte: Er war zum ersten Mal in einem Drei-Sterne-Stechen gefragt.

Foto: sportfotos-lafrentz.de