Lange Verletzungspause für Lacrimoso

Patrice Delaveaus Pferd Lacrimoso fällt für längere Zeit aus. Der zwölfjährige Wallach zeigte beim Weltcup-Finale in Göteborg eine ungewohnte Formschwäche, hatte er zuvor im Jahr doch noch brillante Runden gedreht und unter anderem den Großen Preis von Paris gewonnen. Nun ergab ein MRT, dass Lacrimoso verletzt ist. Der Landjunge-Sohn aus Holsteiner Zucht, eins der besten Pferde im Stall des Franzosen, muss bis Herbst pausieren.