Eric Lamaze & Fine Lady

Lamaze gewinnt den Preis von Europa mit seinem “perfekten Pferd”

Unvergessen ist der Große Preis von Aachen in 2010, als Eric Lamaze (CAN) mit dem mittlerweile verstorbenen Hickstead als Sieger hervorging – nachdem sich Lamaze im ersten Umlauf den Fuß gebrochen hatte. Nun siegte der Kanadier mit Fine Lady, einer Hannoveraner Stute, im Preis von Europa in der Aachener Soers. “Sie ist unglaublich wettkampforientiert”, so Lamaze. “Mit ihr hat man immer eine Chance zu gewinnen. Für mich ist sie das perfekte Pferd. Sie hat das Herz, um zu gewinnen und ist unglaublich schnell.” Hinter Lamaze setzte sich die Weltranglisten-Eins, Simon Delestre (FRA), mit Qlassic Bois Margot. “Ich habe alles versucht, aber wusste, dass Fine Lady sehr schnell ist”, so der Franzose. Platz drei ging an den Belgier Olivier Philippaerts mit H&M Challenge v. Begijnakker Z, ein Pferd, das schon vor einigen Jahren in Aachen von seinem Vater Ludo Philippaerts geritten wurde.

Foto: CHIO Aachen/Strauch