Marco Kutscher & Van Gogh

Kutscher hindert Brash beim nächsten Anlauf auf Seriensieg

Es hätte nicht viel gefehlt und Scott Brash hätte nach seinem Rolex Grand Slam-Erfolg auch noch die nächste Serie in Angriff genommen. Die Longines Master Serie nämlich führt von Los Angeles über Paris nach Hongkong. Und fast hätte Brash den nächsten Anlauf genommen. Doch Marco Kutscher (GER) wusste dies zu verhindern. Mit dem 13-jährigen KWPN Hengst Van Gogh siegte er vor Scott Brash mit Hello M’Lady und Kent Farrington (USA) mit Voyeur. Kutscher erzählte im Anschluss: “Mein Vorteil war, dass ich als Letzter ins Stechen konnte. Ich hatte Scott und Kent gesehen. Ich wusste, dass die Tür noch ein bisschen offen war. Zum letzten Hindernis habe ich einen mehr gemacht, hätte einen weniger machen können und dachte, ich wäre nicht schnell genug, aber ich hatte Glück. Ich bin unglaublich happy, denn sonst hat mich an diesem Wochenende keiner wahrgenommen.”

Foto: Longines LA Masters