Kugel im Pressezelt

Kugel trifft das Pressezelt des Reitsports

Zwar wurden die Reitsportjournalisten nicht in Panik versetzt, aber doch sorgte ein Zwischenfall für einige Aufregung: Eine Gewehrkugel ist heute durch das Zeltdach der Pressestelle geflogen und verfehlte nur knapp eine neuseeländische Journalistin. Die Journalisten, die vor Ort waren, berichten von einem Knall. Anschließend konnte man das Loch im Dach deutlich sehen. Mittlerweile gab es eine Pressekonferenz zu diesem Thema, in der der Offizielle des Organisationskomitees aber nicht viel mehr sagen konnte als: “Diese Gegend war kein Ziel, der Einschuss hatte nichts mit den Olympischen Spielen bzw. der Olympischen Familie zu tun. Im Moment kann ich nicht mehr sagen. Aber ich kann zu 100 Prozent garantieren, dass es nichts mit den Olympischen Spielen zu tun hat.” Morgen soll es weitere Informationen geben, aktuell laufen die Untersuchungen, woher die Kugel kam.

Das Einschussloch

Das Einschussloch

Die Reitwettbewerbe finden in Deodoro statt, inmitten des Militärgeländes, Schießbahnen gibt es umliegend genug. Immer wieder sind in der Pressestelle Schüsse zu hören – offensichtlich von Übungen.