Jessica von Bredow-Werndl & TSF Dalera BB

Kür-Sieg mit persönlicher Bestleistung für Bredow-Werndl und Dalera BB

Jessica von Bredow-Werndl kommt in diesen Tagen nicht aus dem Strahlen heraus: Nach ihrem Sieg mit persönlicher Bestleistung im Grand Prix von Neumünster mit TSF Dalera BB konnte sie nun auch eine neue Bestmarke in der Kür mit der Trakehner Stute aufstellen. Mit der Easy Game-Tochter siegte die Reiterin von Aubenhausen mit 89,640 Prozent und damit mit über einem Prozent Vorsprung auf Isabell Werth mit Emilio, die ein Richter vorne hatte. Werth und der 14-jährige Westfalen Wallach v. Ehrenpreis waren mit 88,450 Prozent deutlich besser als am Tag zuvor und waren dicht dran. Eine deutliche Steigerung zeigte auch Helen Langehanenberg mit dem Hannoveraner Hengst Damsey FRH v. Dressage Royal/Ritual. Mit 85,220 Prozent ritten sie aufs Podest. Benjamin Werndl und Famoso OLD wurden mit 85,165 Prozent Vierte.

Foto: Stefan Lafrentz