Kühners früheres Spitzenpferd Clintop wechselt zu Deußer

Daniel Deußer (GER) hat ein weiteres Grand Prix-Pferd unter seinem Sattel, und zwar den den zwölfjährigen Clinton-Sohn Clintop. Der Reiter aus dem Stephex-Stall hat den belgischen Wallach dieses Wochenende mit auf das CSI3* in Beervelde mitgenommen. Clintop war bis Juli letztes Jahr im Beritt von Max Kühner, der damals noch für Deutschland ritt, jetzt für Österreich und der viele Erfolge mit Clintop feierte. Unter anderem gewannen sie über 1,55 m in Salzburg und wurden Vierte im Großen Preis von München. Ab Juli 2014 aber ging Clintop dann zur Amerikanerin Paige Johnson, die ihn bis 1,45 m ritt.