Kommen die Weltreiterspiele 2018 nach Kentucky?

Nachdem sich Bromont als Ausrichter für die Weltreiterspiele 2018 gerade zurückziehen musste, weil die finanziellen Möglichkeiten für das Großereignis fehlen, wird nun händeringend nach einem Ersatz für die Spiele in nur zwei Jahren gesucht. Während des CHIO Aachen fielen immer wieder einige Namen, darunter eben Aachen, auch hörte man, dass die Weltreiterspiele nach Kentucky gehen könnten. Von deren Seite wurde nun öffentliches Interesse bekundet. Chauncey Morris, Executive Director der Kentucky Thoroughbred Association sagt: “In Lexington finden bessere Großevents für Pferde als überall in der Welt statt.” 2010 wurden hier die WEG bereits ausgerichtet. “Wir haben die beste Infrastruktur, ebenso die beste veterinärmedizinische Betreuung und die besten Pferdemenschen.”

In Aachen hieß es, es würde sehr bald eine Entscheidung darüber fallen, wo die Spiele stattfinden werden.

Quelle: lex18.com