Klarer Sieg für Ulla Salzgeber und Herzi

Der Grand Prix in Donaueschingen war eine klare Angelegenheit. Bei allen Richtern stand die “1” auf dem Zettel für Ulla Salzgeber und Herzruf’s Erbe. Der 15-jährige rheinische Wallach von Herzruf kam auf 75,340 Prozent mit seiner bayerischen Reiterin. Nicht in Top-Form waren Jessica von Bredow-Werndl und Unee Bb. Von Platz zwei bis fünf reichten die Platzziffern bei 72,520 Prozent – doch der zweite Platz war es am Ende. Dritter wurde Sönke Rothenberger mit Favourit in seinem dritten Grand Prix, und nun erstmals in einem internationalen Spitzenfeld. Auf 71,800 Prozent landeten die beiden.

Foto: Karl-Heinz Frieler