Kent Farrington & Voyeur

Kent Farrington und Voyeur wiederholen Vorjahreserfolg in Lexington

Auf der vierten Etappe des Longines FEI World Cup der Nordamerika-Liga waren es Kent Farrington und sein Olympiapferd Voyeur, die sich – wie im Vorjahr – den Sieg schnappten. Die aktuelle vier der Weltrangliste und der Mannschaftssilbermedaillengewinner von Rio zelebrierte mit dem 14-jährigen niederländischen Wallach ein perfektes Stechen, das aus 14 Teilnehmern bestand. “Es war ein großes Feld mit vielen guten Reitern nach mir”, so Farringon. “Aber ich war wirklich hungrig auf den Sieg und wollte die Tür nach mir bereits geschlossen haben. Wenn man Leute wie McLain mit seinem Olympiapferd hinter sich hat, muss man alles versuchen – ansonsten gewinnt man nicht.”

Platz zwei ging an Callan Solem mit VDL Wizard, Dritte wurde Molly Ashe mit Carissimo.

Farrington führt auch die Gesamtwertung des Weltcups in seiner Liga an.

(FEI)

Photo: FEI/Anthony Trollope