Kein weiterer Comeback-Versuch für Woodlander Farouche

Die Fürst Heinrich/Dimaggio-Tochter Woodlander Farouche verzückte 2011 und 2012 in Verden die Dressurfans, als sie bei der Weltmeisterschaft der jungen Pferde zwei Jahre in Folge den Titel gewann. Mit Michael Eilberg machte die Fuchsstute den Sprung in die Kleine Tour, verletzte sich aber nach ihrem Start in Aachen 2016. Seitdem ist die heute Zwölfjährige nicht mehr zurückgekommen. Leichtes Training ist möglich, aber sobald Woodlander Farouche wieder mehr gearbeitet wird, kommen wieder Probleme auf. Deswegen wurde nun entschieden, dass Farouche nur noch in die Zucht soll und kein weiterer Comeback-Versuch gestartet wird.

Quelle: Horse & Hound