Daniel Bachmann Andersen & Blue Hors Veneziano

Kein Vorbeikommen an Blue Hors Veneziano im Louisdor-Preis

Die Qualifikation zum Louisdor-Preis-Finale konnte in Hagen bei Horses & Dreams ganz klar der Däne Daniel Bachmann Andersen mit seinem Oldenburger Hengst Blue Hors Veneziano gewonnen. Der Vivaldi-Sohn kam auf starke 74,023 Prozent und hat damit das Ticket für die Frankfurter Festhalle gezogen. Platz zwei ging an Hubertus Schmidt mit dem achtjährigen Hengst Chrysler v. Christ/Sandro Hit. 71,442 Prozent waren ihr Ergebnis. Zu Platz drei ritt Benjamin Werndl seinen Oldenburger Wallach Famoso – sie erhielten 71,116 Prozent.

Foto: Karl-Heinz Frieler