Kein Start von Edward Gal in Rotterdam

Bei der ersten offiziellen Sichtung der niederländischen Dressurreiter in Rotterdam wird Edward Gal nicht am Start sein. Der Mannschaftseuropameister hat sich mit dem neuen Equipechef Johan Rockx abgesprochen, dass sowohl Undercover als auch Voice dort nicht zum Einsatz kommen. Edward Gal gibt als Begründung an, dass sich im vergangenen Jahr sein Spitzenpferd Undercover sehr in der Atmosphäre erschrocken hätte und er es nicht fair fände, den 15-jährigen KWPN Wallach dort wieder zu reiten. Zweite Sichtung sind bei den Niederländern immer die nationalen Meisterschaften, die im Juli stattfinden.