Jorinde Vorwimp und Tiamo knappe Sieger in Mechelen

Die belgische Dressurreiterin Jorinde Vorwimp setzte sich im Grand Prix des CDI4* in Mechelen mit 72,560 Prozent knapp an die Spitze. Drei der fünf Richter hatten die Amazone und den 16-jährigen KWPN Wallach, zwei sahen ihren Landsmann Jeroen Devroe und den zwölfjährigen belgischen Wallach Eres vorne, die mit 72,140 Prozent allerdings Zweite wurde. Platz drei ging an den Niederländer Tommie Visser und den 14-jährigen Wallach Variohippique’s Vingino.