Jonny Hilberaths Erfolgspferd Fariano lebt nicht mehr

Infolge von Hufrehe wurde Jonny Hilberaths einstiges Erfolgs- und Grand Prix-Pferd Fariano nun im Alter von 25 Jahren eingeschläfert, meldet eurodressage.com. Erst im Alter von 13 Jahren kam der Wanderbusch I-Sohn voll in den Grand Prix-Sport – denn Fariano war ursprünglich Springpferd. Siebenjährig wurde er erst als Dressurpferd entdeckt und machte eine späte Karriere. 2003 zeigte Jonny Hilberath – Disziplintrainer Dressur in Deutschland – zum ersten Mal auf einem Turnier in Kayhude, wo die beiden den Grand Prix Special auf Platz fünf beendeten. Viele Siege und Platzierungen folgten in den kommenden sechs Jahren, national und international. Auf prestigeträchtigen Turnieren wie in Aachen, Stuttgart, Wiesbaden, Odense oder Dortmund startete das Paar – ehe Fariano 2009 in den Ruhestand verabschiedet wurde und bei Hilberath seine Rentnerzeit genießen konnte.