John Roche

John Roche geht in den Ruhestand

Der FEI Jumping Director John Roche wird Ende Februar in den Ruhestand gehen und sein Amt niederlegen. Roche spielte eine große Rolle im Reitsport, seitdem er im Mai 1987 zum Weltreiterverband kam. Der Ire begann seine Verbandskarriere unter FEI Präsidentin Anne. Captain Roche, der für die irische Armee diente, war zunächst für das Springen, das Fahren und den FEI Kalender verantwortlich. 2007 wurde er FEI Jumping Director, ein Amt, das es zuvor noch nicht gab. Ebenso wurde er Direcor des FEI Jumping World Cup und des FEI Jumping Nations Cup, ebenso Director General Stewarding. In seiner Zeit wuchs die Anzahl der Turniere von 340 auf 1.800 international. John Roche wird noch als Gast bei den Olympischen Spielen in Tokyio sein, bei der Gala zu den FEI Awards während der Generalversammlung in Johannesburg im November 2020 soll er geehrt werden.

Foto: FEI