Jenny Lang und Loverboy vorne beim Heimspiel-Grand Prix

Mit 73,320 Prozent konnte sich Jenny Lang (GER) aus Karlsruhe bei ihrem Heimspiel in Mannheim im Grand Prix mit Loverboy durchsetzen. Mit dem 15-jährigen Holsteiner Lorentin I-Sohn wurde sie von vier Richtern auf der Spitzenposition gesehen. Nur einer hatte Wolfram Wittig mit dem 13-jährigen Breitling W-Sohn Bertoli W vorne (71,740 Prozent). Er setzte sich im Familienduell gegen seine Frau Brigitte mit dem ebenso in der Familie gezogenen Breitling-Sohn Brioni W (70,980 Prozent) durch.