Janne-Friederike Meyer & Buettner's Minimax

Janne Friederike Meyer-Zimmermann stolze Siegerin im Championat von Donaueschingen

Auf den achtjährigen Hannoveraner Wallach Buettner’s Minimax kann Janne Friederike Meyer-Zimmermann (GER) zurecht stolz sein. Mit seinen jungen Jahren konnte der Cornado I-Sohn gleich zwei Wochenenden hintereinander nicht nur seine Reiterin vollends überzeugen: Vergangene Woche in seiner ersten großen Prüfung in Paderborn wurde der Hannoveraner bereits Zweiter – und nun setzte er sich im Championat von Donaueschingen durch – und wie. Mit deutlichem Abstand führten die beiden das sehr schnelle Stechen an. “Ich habe mich richtig auf das Stechen gefreut”, strahlte Meyer-Zimmermann. “Er ist hier über den großen Platz galoppiert als wäre es seine Koppel.”

Zweiter wurde der Bronzemedaillengewinner der Deutschen Meisterschaft, Rolf Moormann mit der Stolzenberg-Tochter Samba de Janeiro, die in den vergangenen Wochen bereits einige Fünf-Sterne-Turniere absolviert hat. “Sie hat in den letzten Wochen viel gelernt”, so der Reiter. “Sie fühlt sich trotz ihrer zehn Jahre auch an wie acht. Sie ist siebenjährig erst in den internationalen Sport gekommen, weil sie vorher Zuchtstute war.”

Dritter wurde der Niederländer Marc Houtzager mit dem achtjährigen KWPN Wallach Edinus v. Padinus. “Das war sein erstes 1,50 m-Springen”, berichtete Houtzager. “Ich glaube, dass er ein sehr gutes Pferd für die Zukunft ist. Sechsjährig kam er zu mir und er geht fast immer null.”

Foto: Roger Müller