Isabell Werth schwärmt ein weiteres Mal

Die Peterhof Dressur Gala in Perl-Borg war ein Schaulaufen künftiger Top-Stars im Grand Prix. Nach den starken Auftritten von Cosmo unter Sönke Rothenberger zeigte auch Isabell Werths Emilio nach seinem internationalen Grand Prix-Debüt auch im Special seine Klasse. Der neunjährige westfälische Wallach war erneut der Sieger, und zwar mit 76,745 Prozent. “Unglaublich, der Wahnsinn und so entspannt, super”, konnte es die erfahrene Dressurreiterin selbst gar nicht so richtig glauben. “Die Art und Weise, mit der Emilio hier diese zwei Prüfungen absolviert hat, mehr oder weniger ohne Fehler, sehr konzentriert und das bei seinem ersten internationalen Auftritt, bei seinem zweiten Special überhaupt – das war nicht zu erwarten.”

Platz zwei wie im Grand Prix ging an Hubertus Schmidt und den Trakehner Hengst Imperio. Mit 75,412 Prozent wurden die beiden bewertet. Dritter wurde der Brite Specer Wilton mit dem De Niro-Sohn Super Nova II mit 74,235 Prozent.