Isabell Werth & Weihegold

Isabell Werth nach sieben Jahren wieder an der Weltspitze

Mit dem Sieg in Lyon beim FEI Weltcup vergangenes Wochenende mit Weihegold OLD mit der Kür-Bestnote von 90,09 Prozent ist Isabell Werth nach sieben Jahren zum ersten Mal wieder die Weltranglisten-Erste. Mit 2869 Punkten steht sie vor Kristina Bröring-Sprehe mit Desperados (2813 Punkte), die seit Februar die Spitzenposition innehatte. Auch Rang drei ist in deutscher Hand: Dorothee Schneider und Showtime FRH behaupten sich hier mit 2679 Punkten vor Laura Graves (USA) mit Verdades und Carl Hester (GBR) mit Nip Tuck.

Foto: Richard Juilliart/FEI