Isabell Werth & Don Johnson FRH

Isabell Werth bleibt ihrer Siegesserie treu

Isabell Werth hat auch in Fritzens auf dem Schindlhof in Österreich ihre Ausnahmestellung derzeit im Dressurviereck bewiesen. Mit Don Johnson FRH siegte sie im Grand Prix mit 78,543 Prozent ganz klar vor ihrer Landsfrau Fabienne Lütkemeier mit D’Agostino (73,8 Prozent) und der US-Amazone P.J. Rizvi mit Breaking Dawn (70,1 Prozent).

Foto: Schindlhof/Maximilian Schreiner