Ingrid Klimke & Geraldine

Ingrid Klimke verabschiedet sich von Geraldine

Schweren Herzens musste Ingrid Klimke verkünden, dass ihre zehnjährige Stute SAP Geraldine eingeschläfert werden musste. Die Fürst Grandios-Tochter litt unter einer chronischen Hufreheentzündung, von der die Fuchsstute erlöst werden musste. “Sie wird uns als feine Tänzerin in unseren Gedanken weiter verzaubern”, so Klimke bei Instagram. Mit Geraldine war Ingrid Klimke hoch erfolgreich zunächst im Nürnberger Burg-Pokal unterwegs, belegte hier 2016 mit ihr Platz drei und im vergangenen Jahr qualifizierte sie die Stute für den Louisdor-Preis. Die Fuchsstute galt als großes Talent für den Grand Prix-Sport.

Foto: Karl-Heinz Frieler