Hugo Simon nicht länger Berater beim österreichischen Verband

Für viele kam es überraschend, dabei hatte er seine Tätigkeit ohnehin nur für ein Jahr vereinbart: Hugo Simon ist von seiner Beratertätigkeit des Springsportreferates im Österreichischen Pferdesportverband zurückgetreten, wie der OEPS mitteilte. 16 Monate hatte der Österreicher diese Tätigkeit begleitet. Im Rahmen des CSIO in Linz-Ebelsberg gab der gebürtige Deutsche diese Entscheidung bekannt. Sportdirektor Franz Kager dazu: “Es war eine sehr spontane und sehr persönliche Entscheidung von Hugo Simon, die wir zur Kenntnis nehmen müssen. Schade, denn Hugo hat unserem Springreferat in den letzten eineinhalb Jahren mit seiner großen Erfahrung sehr geholfen. Er war für uns als Berater bei der EM in Aachen und höchst erfolgreich auch mit Max Kühner beim Weltcup-Finale mit dabei.”

Nun wird das verbleibende Springreferat mit Franz Kager als Koordinator, Marcus Wallishauser als Equipechef und Anton Martin Bauer für die sportlichen Geschicke verantwortlich sein.