Hubertus Schmidt reitet nun auch einen Sohn seines Imperio

Wie das Züchterforum online meldet, hat der deutsche Dressurreiter Hubertus Schmidt einen Neuzugang in seinem Stall – und der gehört quasi zur Familie auf dem Fleyenhof in Borchen. Denn mit dem sechsjährigen Illuminati S zieht ein Sohn seines Spitzenpferdes Imperio bei Schmidt ein. “Er ist wie sein Vater ein sehr elastisches Pferd mit ganz viel Grundqualität und sehr gutem Charakter”, wird der Reiter zitiert. Der gekörte Hengst stand zuvor im bayerischen Haupt- und Landgestüt Schwaiganger.