Hubertus Schmidt erneut mit Spitzenleistung siegreich

Reitmeister Hubertus Schmidt (GER) und der Trakehner Hengst Imperio v. Connery/Balfour xx bestätigten ein weiteres Mal in Verden ihre Spitzenform. Nach dem überlegenen Sieg im Grand Prix wiederholte der Ausbilder vom Fleyenhof mit dem Zwölfjährigen seinen Erfolg und ritt mit 78,549 Prozent eindrucksvoll an die Spitze. Platz zwei ging mit 73,902 Prozent an Claudio Castilla Ruiz (ESP) und den Fuchshengst Alcaide. Dritte wurde die US-Amerikanerin Catherine Haddad-Staller mit dem Oldenburger Wallach Mane Stream Hotmail mit 73,235 Prozent.