Holsteiner Hengst Quiwi Dream eingeschläfert

Der Holsteiner Hengst Quiwi Dream v. Quidam de Revel lebt nicht mehr. Der Zwölfjährige war an einer Luftsackmykose erkrankt, d.h. Pilze haben die Luftsäcke des Pferdes besiedelt. Quiwi Dream stand in einer Klinik in Belgien, in der er notoperiert werden musste. Da auch die Schluckmuskeln betroffen waren, musste der Hengst schon mehrere Wochen künstlich ernährt werden und der Gesamtzustand hatte sich merkbar verschlechtert.

Die Krankheit des Hengstes, der unter Hans-Dieter Dreher erfolgreich international im Sport ging, wurde allerdings von einer Streitigkeit der Besitzerin und des Züchters bzw. des Vorbesitzers überschattet, die bis zum Gerichtsprozess ging und nun ihren Höhepunkt fand. Alle Hintergründe lesen Sie beim Züchterforum.