Lauren Hough - Henrik von Eckermann - Christian Ahlmann

Henrik von Eckermann siegt im Bird’s Nest

Der Schwede Henrik von Eckermann setzte sich im Großen Preis des Longines Equestrian Beijing Masters durch. Gegen zehn internationale Reiter und 23 Chinesen konnte er mit dem Leihpferd Cincitty im Olympiastadion von Beijing überzeugen. Zweite wurde die US-Amazone Lauren Hough, Dritter Christian Ahlmann (GER). “Vor zwei Jahren war ich schon mal Zweiter”, so der Sieger im Anschluss. “Diesmal hat es dann geklappt. Das ist ein fantastisches Gefühl.” Der Schwede, der in Deutschland selbstständig ist, erklärte, dass seit seinem letzten Besuch bei dem Turnier viel passiert sei. Die Pferde seien besser, der Boden super – und die chinesischen Reiter hätten sich deutlich weiterentwickelt. “Es ist interessant zu sehen, wie schnell sich der Sport hier entwickelt.”

Photo: Longines Equestrian Beijing Masters/Arnd Bronkhorst