Hans Max-Theurer lebt nicht mehr

Der österreichische Pferdesportverband meldet den Tod von Hans Max-Theurer. Der Reitmeister ist vergangenen Sonntag im Alter von 77 Jahren verstorben, völlig unerwartet, wie es heißt. Hans Max-Theurer trainierte seine Frau Sissy Max-Theurer sehr erfolgreich und führte sie zum Europameistertitel 1979 sowie dem Olympiasieg ein Jahr später mit Mon Cherie. Auch bei den Olympischen Spielen 1984 in Los Angeles und Barcelona 1992 war er ihr Trainer. Später coachte er seine Tochter Victoria zu vier Medaillen bei Nachwuchs-Euros, ebenso bei zahlreichen Welt- und Europameisterschaften. Der fünfte Platz bei der EM in Windsor sowie Rang sechs bei den WEG in Caen mit Augustin OLD waren die Highlights. Ebenso begleitete er sie bei vier Olympischen Spielen.