Halbe Noten nun auch in der Vielseitigkeitsdressur

In der internationalen Dressur wurden sie bereits 2011 eingeführt, die nationalen Verbände zogen in Teilen nach, haben es aber nicht alle verpflichtend: halbe Noten. Großbritannien führte sie 2014 auch national ein und nun wird in FEI-Vielseitigkeiten in der Dressur als auch auf nationaler Ebene in Großbritannien das Komma möglich sein, so berichtet Horse&Hound. Großbritannien möchte, sofern möglich, die FEI-Regeln auch national der Einfachheit halber umsetzen, zumal sich die halben Noten als sinnvoll herausgestellt hätten.