Mikala Gundersen & My Lady

Gundersen und My Lady dicht an 80 Prozent-Marke dran

Die Flutlichtkür beim Adequan Global Dressage Festival in Wellington brachte einen deutlichen Sieg für die Dänin Mikala Gundersen mit My Lady. 79,075 Prozent erhielten die beiden und waren damit deutlich vor ihrem Teamkollegen Lars Petersen mit Mariett, die auf 76,600 Prozent kamen. Platz drei ging an den US-Amerikaner Steffen Peters mit Legolas (76,425 Prozent).

Für Gundersen und My Lady war es der erste Fünf-Sterne-Sieg seit 2013, als die beiden beim AGDF den Special für sich entscheiden konnten. “Lady war sehr gut”, erläuterte die Dänin. “Sie war schon am Tag zuvor sehr gut, aber ich wollte es heute noch mehr und habe versucht, sie ein wenig höher im Genick zu bekommen. Das klappte im Warm-Up, aber als ich rein kam und meine Musik nicht losging und ich noch einen Zirkel reiten musste und dabei die Musik los ging, sagte Lady quasi ‘Nein, nein, das ist der falsche Weg” und wollte zur Mittellinie. Als wir dann auf der Mittellinie waren, und sie in die Passage ging, wusste ich, dass es gut wird.”

(press release)