Großes Fragezeichen hinter Ian Millars elftem Olympia-Start

Wie es aktuell aussieht, wird der kanadische Springreiter Ian Millar nicht seine elften Olympischen Spiele bestreiten können. Das Spitzenpferd des 69-Jährigen, der Vigo d’Arsouilles-Sohn Dixson, leidet an einer Nasennebenhöhlenentzündung und wurde schon zwei Mal operiert. Die Chancen, dass das belgische Pferd noch rechtzeitig fit wird, sind gering. Würde Millar ein weiteres Mal bei Olympischen Spielen starten, wäre er alleiniger Rekordhalter mit elf Teilnahmen. Millar kündigte aber bereits an, es noch mal in Tokyo 2020 versuchen zu wollen, wenn es dieses Jahr nicht klappt.

Quelle: galop.be