Großer Preis Mechelen: Deutsches Duo bremst Belgier aus

Es hatten so viele versucht, den Heim-Grand Prix von Mechelen zu gewinnen: Olivier Philippaerts und H&M v. Begijnakker Z (3.), Niels Bruynseels und Gancia de Muze (4.), Pieter Devos und Apart (5.) oder Jos Verlooy mit Farfelu de la Pomme (6.). Doch es waren zwei Deutsche, die den Ton angaben und den Belgiern keine Chance ließen. Es siegte Holger Wulschner mit dem 13-jährigen Holsteiner Wallach BSC Cavity v. Caretino vor Daniel Deußer mit dem zehnjährigen französischen Wallach Sweet de Beaufour v. Diamant de Semilly/Kannan.