Grandioso ist Wackelkandidat für spanisches Team

Das dürfte eng werden: Jose Daniel Martin Dockx’ Grandioso III musste sich einer Sehnen-Operation unterziehen, wie dressage-news.com vermeldet. Der 17-jährige P.R.E., der bereits an Olympischen Spielen, Welt- und Europameisterschaften teilnahm, muss nun drei Monate rehabilitieren, was zu einem Problem in der Vorbereitung für die Olympischen Spiele in Rio führen könnte. Kim Boyer, Besitzer des Pferdes, erklärte gegenüber dressage-news.com, dass das Pferd sofort in den Ruhestand verabschiedet würde, würden sie merken, dass Grandioso nicht in optimaler Verfassung zu dem Zeitpunkt sei.

Grandioso sollte eigentlich im Februar in Spanien in Jerez de la Frontera an den Start gehen, hatte aber einen geschwollenen Knöchel, nachdem auf dem Weg zum Turnier plötzlich einmal stark gebremst werden musste. Die Schwellung ging bald zurück, aber der Schmerz kam nach wenigen Tagen zurück. Der Tierarzt stellte ein Sehnenproblem fest.