Gal gewinnt Weltcup-Auftakt in Odense

Den Weltcup-Auftakt bei den Springreitern konnte mit Jur Vrieling ein Holländer gewinnen und auch die erste Etappe des Dressur-Weltcups in Odense war in niederländischer Hand. Es siegte Edward Gal mit Glock’s Undercover mit sensationellen 88,625 Prozent. Nach dem starken Grand Prix-Ergebnis, das persönliche Bestleistung des Paares war, konnten die beiden also noch richtig einen drauf setzen und ernteten viele “10er”.
Platz zwei ging an Gals Teamkollegin Adelinde Cornelissen mit dem 17-jährigen Jerich Parzival, die 84,30 Prozent bekamen. Einen Platz nach oben im Vergleich zum Grand Prix kletterte Isabell Werth mit Don Johnson FRH (80,275 Prozent).
Gal erklärte die Steigerung zum Vortag: “Gestern war er sehr gut, aber heute war er noch mehr relaxed. In der Siegerehrung schlug sein Herz ganz normal. Sonst spürte man es richtig schnell schlagen, weil er so ängstlich war. Aber heute hatte ich ein sehr gutes Gefühl und ich konnte noch mehr aus ihm herausholen – ich konnte seine ganzen Verstärkungen rausreiten.” Gal plant nun mit weiteren Starts in London, Amsterdam und ‘s-Hertogenbosch – und dann soll das Finale in Las Vegas folgen.
Foto: FEI/Annette Boe Ostergaard