Funnell zieht ihren Badminton-Start zurück

Als die britische Vielseitigkeitsreiterin Pippa Funnell am 1. Mai bei den Withington Manor Horse Trials stürzte, musste sie zunächst für zwei Nächte zur Beobachtung und für Untersuchungen im Krankenhaus bleiben. Auch wenn sie heute vermutlich aus dem Krankenhaus kommen sollte, hat sie ihren Start in Badminton mit Second Supreme und Billy Beware zurückgezogen. Gegenüber Horse & Hound sagte die Reiterin, die 2002, 2003 und 2005 in Badminton siegte, dass es enttäuschend sei – nicht nur für sich selbst, sondern auch für die Besitzer, den Pfleger und das Team hinter ihr, die das ganze Jahr über für diesen Start gearbeitet hätten. Beide Pferde seien in großartiger Form.

Pippa Funnell ist die einzige Reiterin, die bislang den Rolex Grand Slam gewinnen konnte – in 2003. In diesem Jahr könnte ihr Michael Jung (GER) folgen, der nach Burghley letztes Wochenende in Kentucky siegte und nun mit Sam in Badminton zum dritten Streich ansetzt.